27. Oktober 2018

1st Glamrock Fest

Hall of Fame 

Wetzikon

Festivals gibt es in der Schweiz wie Sand am Meer und in fast allen Genres, für fast jeden Musikgeschmack ist etwas dabei. 

Bis lang gab es aber kein reines Glam Rock-Festival, obwohl es im Bereich Glam Rock oder Hair Metal viele Schweizer Bands gibt, die eine Plattform verdient haben. Harry Jetzer, Mitgründer und Sänger der Band Smoke ’n‘ Flame, ist ein Mann mit vielen Ideen und immer steht die Musik im Vordergrund. Seine Idee, ein Glam Rock-Fest zu realisieren, stiess überall auf Begeisterung. Am 27. Oktober war es nach viel Vorarbeit endlich so weit.

Neben Harrys eigener Band traten mit Haïrdrÿer, Dizzy Fox, Van Arx, und Rusted Guns vier weitere Formationen im Hall of Fame in Wetzikon auf. Alle Bands spielten 45 Minuten. Es gab keinen Headliner, alle Bands waren gleichberechtigt. Ebenfalls ein Konzept, das bei den Musiker gut ankam. 

Es war eine Freude zusehen, wie sich die Musiker gegenseitig unterstützten. Haïrdrÿer Sänger David Niederberger empfing nach dem Gig im Backstage die Musiker von Dizzy Fox mit begeistertem Applaus und zeigte sich beeindruckt vom Stimmvolumen seinem Kollegen Dariolicious. Es war das zweite Konzert von Dizzy Fox überhaupt. Wenn man ihren Auftritt beobachtete, sah man aber ein eingespieltes Quartett, das das Publikum schon gut für sich gewinnen konnte. Der Applaus im Backstage, und natürlich vor der Bühne war absolut berechtigt. Dizzy Fox sind ein Versprechen für die Zukunft. Da in der Band viel Potenzial ist.

Dizzy_Fox___1st_Swiss_Glam_Rock_Fes

Die 300 Fans welche aus allen Ecken  der Schweiz anreisten, selbst von Fribourg kamen sie nach Wetzikon, um das erste Swiss Glam Rock-Fest zu feiern, sorgten für eine tolle Stimmung. Einige von ihnen kamen im 80er Glam Rock-Style und verliehen dem Event auch im Publikum die stilechte optische Note. Als kleiner Anreiz sich zu stylen war der Wettbewerb um den Preis für das beste Outfit gedacht. Mittels Applaus wurden eine Dame und ein Herr zum Sieger gekürt. 

Auf der Bühne sah man richtig coole Gitarren, die an W.A.S.P. erinnerten und bis zu den obligaten Leoparden Leggins war alles dabei. 

Im Gegensatz zu den dynamischen Shows von Rusted Guns, Smoke ’n‘ Flame und natürlich Haïrdrÿer, die immer für Klamauk und gute Musik zu haben sind, litt das Trio Van Arx schon fast unter Bewegungsarmut. Es ist nicht so einfach, eine wilde Show zu zeigen, wenn man für das Gitarren- oder Basspiel und für den Gesang verantwortlich ist. Natürlich sind die drei tolle 

Musiker, obwohl bei mir der Funke nicht über gesprungen ist. Mir war das Ganze einfach zu einsilbig und zu wenig abwechslungsreich. 

Van_Arx_1st_Swiss_Glam_Rock_Fest.

Das 1st Swiss Glam Rock-Fest war in jeder Hinsicht ein grossartiger Event, der nach mehr schreit. Schon nach dem Finale, bei dem alle Bands gemeinsam den Whitesnake-Klassiker «Here we go Again» gesungen haben, verkündete Harry, dass es eine Fortsetzung geben wird. Man darf sich also auf ein weiteres Swiss Glam Rock-Fest freuen. 

Eine Zugabe gab es schon am selben Abend Die fünf Bands liessen es sich nicht nehmen, den Bon Jovi-Hit «You give Love a Bad Name» zu singen, bevor dann endgültig Schluss war.

Folge Stagetime.ch auf 

Social Media

Stagetime ist Partner von

Burlesquetopia.jpg