1. Dezember 2017

Hurts

Halle 622 

Zürich - Oerlikon

Das Synthie Pop-Duo Hurts tourt mit dem aktuellen Album «Desire» gerade durch Europa und machte am 1. Dezember 2017 einen Halt in der Halle 622 in Zürich (Neu) Oerlikon.

 

Es war alles angerichtet, die Halle schon beim Support-Act Tom Walker gut besetzt und die Stimmung unter dem mehrheitlich weiblichen Publikum sehr gut. 

Pünktlich um 21:00 Uhr ging das Licht aus und die Band, welche das Duo begleitetet, machte sich bereit. Unter grossem Jubel betraten Sänger Theo Hutchcraft und Pianist und Gitarrist Adam Anderson die Bühne und legten mit «Ready To go» von ihrem Aktuellen Album los.

Der schwermütige Synthie-Pop ist sicher anfänglich gewöhnungsbedürftig, gibt man sicher aber voll und ganz der Musik hin, lässt einem die Stimme von Theo Hutchcraft nicht mehr los.

Optisch stach einem der grosse Kronleuchter über der Bühne gleich ins Auge. Dieser wurde immer wieder in der Höhe verstellt, so das er einmal mehr und einmal weniger im Zentrum war. 

Ebenfalls zierten den Hintergrund vier grosse Säulen, welche gekonnt in die sehr gut abgestimmte Lichtshow integriert wurden.

Das Set war eine angenehme Mischung aus altbekannten und neuen Songs des aktuellen Album «Desire» 

Noch während ihres grössten Hits «Wonderful Life» musste Adam Anderson von der Bühne. 

Hutchcraft kam etwas verstört auf die Bühne, entschuldigte sich bei den Besucher/Innen und brach das Konzert ab.

Das Publikum hat vorbildlich reagiert und verlies sicher etwas enttäuscht und traurig die Halle. «Buuhh»-rufe oder Pfiffe blieben aber aus.

Gemäss einem auf Social Media publizierten Statement war er schon den ganzen Abend gesundheitlich angeschlagen. Die Ärzte wussten zu diesem Zeitpunkt noch nicht Genaueres. Es tue ihm unendlich leid dass er für seine treuen Schweizer Fans das Konzert nicht zu Ende spielen konnte.

Optisch stach einem der grosse Kronleuchter über der Bühne gleich ins Auge. Dieser wurde immer wieder in der Höhe verstellt, so das er einmal mehr und einmal weniger im Zentrum war. 

Ebenfalls zierten den Hintergrund vier grosse Säulen, welche gekonnt in die sehr gut abgestimmte Lichtshow integriert wurden.

Das Set war eine angenehme Mischung aus altbekannten und neuen Songs des aktuellen Album «Desire» 

Noch während ihres grössten Hits «Wonderful Life» musste Adam Anderson von der Bühne. 

Hutchcraft kam etwas verstört auf die Bühne, entschuldigte sich bei den Besucher/Innen und brach das Konzert ab.

Das Publikum hat vorbildlich reagiert und verlies sicher etwas enttäuscht und traurig die Halle. «Buuhh»-rufe oder Pfiffe blieben aber aus.

Gemäss einem auf Social Media publizierten Statement war er schon den ganzen Abend gesundheitlich angeschlagen. Die Ärzte wussten zu diesem Zeitpunkt noch nicht Genaueres. Es tue ihm unendlich leid dass er für seine treuen Schweizer Fans das Konzert nicht zu Ende spielen konnte.

So nahm ein grossartiger Konzertabend ein jähes Ende. Es bleibt zu hoffen, das Hurts bald wieder in die Schweiz zurückkehren.

Folge Stagetime.ch auf 

Social Media

Stagetime ist Partner von