6. Januar 2018

Ohh lala Chérie

Plaza Club

Zürich 

Sexy Circus Special war das Motto der ersten Ohh lala Chérie Burlesque Revue im 2018. 

Soviel vorweg, das Versprechen wurde mehr als gehalten. 

Die in den USA lebende Louise Deville zauberte mit Art Directorin Emma Mylan eine der besten Ausgaben dieser einzigartigen Burlesque Revue auf die Plaza Bühne. Der Klub an der Badenstrasse in Zürich war selbstverständlich ausverkauft, beste Voraussetzungen für einen unvergesslichen Abend.

Louise Deville war neben ihren drei Auftritten als Performerin der charmante Host und führte mit viel Einsatz durch ihre Revue. Ihr Auftritt war durchgehend nahezu perfekt. Die Freude an ihrem Auftritt war jederzeit spürbar. Ihre erste Performance im übergrossen Martini Glas war das Eintrittsgeld wert. Bei ihrem zweiten Auftritt hatte Deville Unterstützung von Rosabelle Selavy. Zusammen zeigten sie eine poetische Nummer am schwebenden Hula Hop Reifen. Zu guter Letzt begeisterte sie mit einer, im wahrsten Sinne des Wortes, heissen Feuershow. Das Multi Talent Louise Deville war an diesem Samstag schlicht in jeder Beziehung Weltklasse.

Rosabelle Selavy sorgte bei ihrem Solo Auftritt für viel Unterhaltung. Als Marilyn Monroe mit etwas grösserer Oberweite und dem berühmten fliegenden Rock zollte sie dem ersten Playboy Covergirl auf eine wunderbar humorvolle Art Respekt. Das viel zu früh verstorbene Sexsymbol der 60er Jahre hätte sicher ihre Freude an diesem Auftritt gehabt.

Nach der Pause zeigte Selavy, wie oben erwähnt, ihre akrobatische Seite mit Louise Deville zusammen.

In den ersten Jahren der Ohh lala Chérie Revue wäre es undenkbar gewesen, dass auch Männer (Boylesque) zum Zug gekommen wären. Die Burlesque Szene ist aber offen für Neues, egal welches Geschlecht oder  sexuelle Ausrichtung. Ausserdem ist der weibliche Anteil im Publikum immer höher als der männliche. 

Kontorsionist (Schlangenmensch) Maxime Cravenne begeisterte mit unglaublichen Verrenkungen und nebenbei zog er sich langsam aus. Seine Beweglichkeit und artistischen Fähigkeiten präsentierte er im zweiten Teil auf eine verspielte Art, mit bis zu drei Hula Hop Reifen. Maxime Cravenne machte dem Motto des abends alle Ehre, sehr zur Freude des bestens gelaunten Publikums.

Der zweite Mann in der Runde, Selwan Chelfi präsentierte sein Können am Trapez. Chelfi’s Körperspannung und die anmutigen Bewegungen beeindruckten und wurden gleich wie sein zweiter Auftritt am schwebenden Hula Hop Reifen mit viel Applaus belohnt.

Bei all dem Zirkus Spektakel durfte das klassische Burlesque nicht vergessen gehen. Kopf und Herz dieser immer aufs Neue grossartigen Revue und sicher einer von vielen Gründe das Ohh lala Chérie seit nun mehr acht Jahren erfolgreich, ist fast immer ausverkauft ist: Emma Mylan ist immer das Highlight im Plaza. Diesmal mit einer klassischen Performance. Im zweiten Teil wurde es traumhaft poetisch, als sie zuerst gefesselt in der Luftblase war. Nach dem sie sich befreien konnte, wurde Dj Grau zum Tanz aufgefordert. Die Performance war bei all dem Spektakel eine tolle Abwechslung und der Moment zum durchatmen und ein wenig zu träumen. 

Das Sexy Circus Special war ein Riesenerfolg. Alle Sinne und Emotionen wurden geweckt. Das Publikum machte begeistert mit und war ein Teil der Show. 

Am 3. Februar gibt es die nächste Ausgabe von Ohh lala Chérie. Überraschungen und viel spannende Performances sind garantiert. Details folgen in Kürze.

Folge Stagetime.ch auf 

Social Media

Stagetime ist Partner von