15. Februar 2019

Casino Night Magic Burlesque

Casineum Luzern

Zwei Monate warten kann lange sein, wenn man weiss, wer da an die Casino Show Night ins Casineum Luzern kommt. 

Besonders war ich auf die englische Drag Queen und Host Virgin Xtravaganzah gespannt. Ich erwartete einen Künstler(In), der gemäss seiner Website und Social Media-Seiten gerne provoziert und den einen oder anderen Nadelstich gegen die Katholische Kirche setzt. Mit anderen Worten Virgin Xtravaganzah konnte bei mir nur Pluspunkte Sammeln. 

Als Heilige Maria gekleidet, kam er auf die die Bühne und begrüsste das Publikum. Die Besucher/Innen wussten noch nicht so recht wie sie reagieren sollten und waren sehr zurückhaltend. Schade, denn Virgin gab sich viel Mühe bei ihrer Performance und versuchte immer wieder das Publikum zum Mitmachen zu animieren. Besonders erwähnenswert waren ihre Gesangskünste, die dann auch einer der Schlüssel zum Erfolg waren, um die Luzerner für sich zu gewinnen. Noch besser geht es in der Fastnachtsstadt Luzern mit Alkohol, so wurden nach der Pause grosszügig Shots offeriert und schon war Stimmung im Casineum bestens. Auf die abermaligen «Shots, Shots, Shots»-Rufe, antwortete der Host schlagfertig mit «pay pay pay».

Virgin Xtravaganzah ist ein grossartiger Host und Entertainer. Einzig sein Englisch ist schwer zu verstehen. Deshalb gingen einige Pointen ins leere. Der Beatles Klassiker «Let It Be» wurde zum Schluss mit einem nicht ganz jugendfreien Text in «Let it Pee (in the Bathrom» geändert. Lustigerweise haben dort sogar die gelacht, die kein Englisch konnten. 

Virgin_Xtravaganzah_📷_©_sta

Die Casino Show Night ist keine klassische Burlesque Revue. Im Klub des Grand Casino Luzern hat es immer Platz für Varieté-Künstler.

Als Magier war wieder Herr von Luc zu sehen. Seine Performance war diesmal kurz und bot sehr gute Unterhaltung Es ist schon erstaunlich, was in einem Papiersack alles Platz hat. Sogar eine Bowlingkugel wurde herausgezaubert. 

Ebenfalls aus dem Varieté kommt der Schotte Snookie Mono. Bei seiner Schwertschlucker-Nummer beeindruckte er mit verspielter Art und Wahnsinnstempo in seiner Performance. Bei seinem zweiten Auftritt zeigte Snooky Mono eine faszinierende Feuerschlucker-Show. Im gemächlichen Tempo zog er die Aufmerksamkeit des Publikums mit seiner Kunst auf sich. 

Snooky ist nicht nur ein grossartiger Künstler auf der Bühne, auch als Fotograf ist der Schotte sehr begabt. Ein Blick auf seinen Instagram Account lohnt sich auf jeden Fall.

Snookie_Mono___📷_©_stagetime.

Kalinka Kalaschnikow aus Wien lässt sich für ihre Acts von der Tierwelt inspirieren. Ihr erster Act war eine Verwandlung von der Reiterin zum Pferd. Gegen Ende der Performance ging das Gesehene in Richtung Fetisch. Besonders als sich Kalinka einen Lederhalfter mit Mundstück umband. 

Zu meiner Überraschung kam Kalinka Kalaschnikow im zweiten Teil mit einer klassischen und vor allem sehr eleganten Burlesque Performance. Wiens anerkannteste Burlesque-Tänzerin war ein grosses Highlight und bewies mit den beiden Acts ihre Vielseitigkeit. 

Vor vier Jahren wurde die Polin Red Juliette an den World Burlesque Games zur Internationalen Newcomerin gewählt. Ihr erster Auftritt war eine schön choreographierte Tanznummer, während der sie ihren Smoking auszog. Das Ganze war mehr ein Appetithäppchen, auf das was die Polin wirklich kann. Ihr zweiter Auftritt mit den verschiedenen Umhängen und zum Schluss mit dem LED-Umhang war eindrücklich. Obwohl man ähnliche Acts schon in diversen Varianten sah, ist es immer wieder schön anzusehen. Besonders bei Red Juliette wirkte es romantisch und poetisch. 

 

Constance Peach aus England ist eine wahre Wundertüte und in vielen Genre des Burlesque zuhause. Im Casineum präsentierte sie eine klassische Nummer, die sehr schön anzusehen war, aber nicht aus der Masse herausstach. 

Nach der Pause durfte Constance Peach die Bühne am Schluss so richtig einsauen. Höhepunkt war die Champagnerdusche, die neben ihr etwa ein Drittel des Publikums in den vorderen Reihen abbekam. 

Finale___📷_©_stagetime.ch.jpg

Das Luzerner Publikum erlebte eine tolle dritte Casino Show Night. Das Projekt Erwachsenen Unterhaltung in der Leuchtenstadt zu etablieren ist sicher ambitioniert. Mit diesem tollen Einsatz von Seiten Grand Casino und Casineum Klub sind die Weichen auf Erfolg gestellt. 

Im Mai geht es in die nächste Runde, Infos dazu werden bald folgen. 

Folge Stagetime.ch auf 

Social Media

Stagetime ist Partner von