4. Dezember 2021
Ohh lala Cherie
Plaza Club Zürich

Der erste Samstag im Monat gehört zwischen Oktober und Mai der ältesten Burlesque Show der Schweiz. Ohh lala Cherie im Plaza Club Zürich gehört zum fixen Bestandteil eines treuen Publikums. Dennoch gibt es immer wieder eine beachtliche Anzahl Besucher*innen, die das erste Mal dabei sind. Das zeigt auch das Mund-zu-Mund-Werbung sehr gut funktioniert. 

Art Director Emma Mylan stellte trotz den unsicheren Zeiten mit einem internationalen und nationalen Line-up das Schweizer Publikum zu begeistern. Es ist längst nicht mehr nur eine Show für Zürich. Von Bern, Glarus und aus der Romandie reisen die Menschen ins Plaza, um sich die Sinne verwöhnen zu lassen. 

Leider konnte die Belgierin Zoe Bizoe aus bekannten Gründen nicht anreisen. Aus dem Grund waren Emma Mylan und für zwei Kurzeinsätze Mauro Oh! als Host auf der Bühne. 

Dieser Mauro Oh! durfte dann auch ein erstmals einen Solo Act zeigen. Dies tat er im Kostüm von seinem grossen Lehrmeister und Freund Chris Oh! mit Bravour. Ein junger Pink Panther ist geboren. Grossartig kann man da nur sagen! 

Nach langer Abwesenheit war Gloria Suxess zurück auf der Plaza Bühne. Die Powerfrau aus Genf hat eine unglaubliches theatralisches Talent. Sie spielt keine Rolle, sie lebt sie auf der Bühne und dies tut sie mit einer sehr humorvollen Art und dem stetigen Kontakt zum Publikum, das ihr zu Füssen liegt. 

Weitere Künster*innen: Rudy Ruby, Katrin Gajndr und Baron of the Universe. 

Es war einmal mehr ein unvergesslicher Abend in Zürich. 

All Pictures © Christoph Gurtner

Ohh! Lala! Cherie! at Plaza Zürich

Art Director: Emma Mylan 

Click on the picture for a larger view