2. Mai 2018

Anastacia

Volkshaus Zürich

!!!Ausverkauft!!!

Als ich Anastacia das letzte Mal in einem Interview gesehen habe, fragte ich mich «ist die wirklich so quirlig und aufgedreht oder ist dieses sympathische Verhalten nur Promo?» 

Schon beim ersten Song «Left Outside Alone» aus dem Jahre 2004 war klar, die Dame reist heute mit den Fans das Zürcher Volkshaus ab. Lachend streckte sie dem Zürcher Publikum das Mikrophon entgegen und staunte über die Textsicherheit ihrer Schweizer Fans. Nicht nur Anastacia hatte auf der dreistöckigen Bühne ihren Spass. Ihre beiden Tänzerinnen und zugleich Background-Sängerinnen strahlten mit der Amerikanerin um die Wette. 

Am anfang wirkte das Konzert etwas durch choreografiert. Dies änderte sich aber im verlaufe des Konzert

 

War es das schon mit der Publikumsnähe? Nein, dafür war die Zeit zwischen den Songs, immer wieder erzählte die bald Fünfzigjährige, aber junggebliebene Amerikanerin aus dem Nähkästchen oder scherzte mit einem jungen Mann in der ersten Reihe. Anastacia liebt ihre Schweizer Fans und freute sich, vor ausverkauftem Haus zu spielen. Ihre «Evolution»-Tour war eine Retrospektive durch ihre Entwicklung als Künstlerin. Selbst vom Debüt «Not that Kind» aus dem Jahre 2000 war mit «Cowboys & Kisses» und «I'm Outta Love» zwei Songs dabei. 

Bis auf einen kurzen (zu) poppigen Durchhänger mit «Stupid Little Things» war es ein grossartiges und unterhaltsames Konzert. 

 

Anastacia liebt nicht nur ihre Musik, sondern wagt sich auch an grosse Rocklegenden. In Ihrer eigenen App kann man vor dem Konzert jeweils einen geschichtsträchtigen Rock-Song wählen. Für das Zürcher Publikum standen «Ramble On» (Led Zeppelin), «Sweet Child O Mine» (Guns ’n‘ Roses) und «Use Somebody» (Kings of Leon) zur Auswahl. Interessanterweise wurde mit «Ramble On» das älteste Stück von 1969 gewählt. 

Anastacia setzt voll auf ihr grosses musikalisches Können. Das ist kein pompöse Pop Show sondern ein gutes, hervorragend abgemischtes Konzert, wie man es leider nur selten sieht und hört. 

 

Für alle, die am Mittwoch nicht im Volkshaus dabei sein konnten, am 9. August kehrt die sympathische Amerikanerin zurück, um das Publikum am Stars in Town auf dem Herrenacker in der malerischen Altstadt von Schaffhausen begeistern.

Folge Stagetime.ch auf 

Social Media

Stagetime ist Partner von