1.Titelbild Pandora Nox_©Stagetime.ch.jpg

22. Juli 2022
Burlesquetopia (Open Air)
Kultur Kaserne
Friedrichshafen

Es war der 17. Juli 2021 als die Raumfähre Kultur Kaserne in Friedrichshafen Richtung Burlesquetopia aufbrach. Mitgereist sind der Königin Jeff van Phil und die König Raketenmieze und ein paar treue Untertanen. Burlesquetopia ist ein kleines Universum von Burlesque Performer*innen die sich, wie die meisten, nicht in eine Schublade stecken lassen und einfach die Vorstellung ihrer Welt leben.

Am 22. Juli 2022 ginge es erneut in das Burlesquetopia-Unversum. Dieses Mal war die Rakete ein Cabrio. Das Gezeigte war ein höllischer Ritt, der kaum zum Verschnaufen lies. besonders die Wiener Drag Queen und Kontortionistin Pandora Nox zeigte ihre Power und Energie wie ein Meteoriten Hagel.

Zu Beginn war die Newcomerin Rubia K. Boom als Pilotin noch etwas vorsichtig und navigierte mit dem Fuss auf der Bremse durch das All. Die Passagiere gaben ihr aber Mut und plötzlich gab sie richtig Gas. Wow, da kommt ein Stern den man hoffentlich nicht nur in Burlesquetopia, sondern in allen Burlesque Universen sieht.

Mit sizilianischem Temperament fuhr Gonzalo Mirabella durch das Burlesquetopia-Universum. Bevor er den Steuerknüppel in die Hand nahm, gab die König, Jeff van Phil den Passagieren den Befehl, wenn Gonzalo Mirabella mit einer ausgeprägten Bewegung die Beine überkreuzt laut OLÉ zu rufen. Selbstverständlich gehorchten die Passagiere, sehr zur Freude des Piloten.

Nicht nur die König, sondern auch der Königin Raketenmietze wies die Passagiere ein, erklärte wer gerade am Steuerknüppel ist, und beglückte die Passagiere mit ihrer wohlklingenden Singstimme.
Zudem sorgte er sich rührend um das Raumschiff Kätzchen Kissabelle Sauvage. Sie war eine besonders fleissige Katze und versteckte alles, was im Cockpit liegen blieb im Frachtraum.

2.text Kissabelle Sauvage_©Stagetime.ch.jpg

Nach einer kleinen Pause in der Space Bar, ging der wilde Flug weiter.
Lexy Nightcat begeisterte mit einem coolen und sehr eleganten Fahrstil, allerdings hatte sie kurz den Autopiloten drin, damit sie die Snacks den Passagieren zuwerfen konnte.
Die Berlinerin widmete ihre Reise im Bulesquetopia-Universum dem Brotaufstrich Nutella. Bis zu diesem Zeitpunkt war mir nicht bewusst, dass man die Schokoladenmasse auch als Haut Peeling benutzen kann. Aber in Berlin ist man ja bekanntlich sehr erfinderisch. Dieser Kreativität ist natürlich auch in Burlesquetopia Universum sehr willkommen.

Albah Bernaux, die zierliche Drag Queen aus Italien brachte mit ihrem grossartigen tänzerischen Talent etwas Ruhe in den wilden Ritt durchs Universum. Es tat gut kurz durchzuatmen und die Schönheit ihrer Performance auf sich wirken zu lassen.

den schon bei der nächsten Performerin wurde es eine wilde Achterbahnfahrt.
Gut kommt Amber Eve aus Basel und nicht aus dem Aargau sonst hätte man das Kontrollschild der Raumfähre auf „Achtung Gefahr“ ändern müssen.
Amber legte den Schalter auf Autopiloten und gab sich ganz ihrer Performance hin. dies war auch gut so. Mit einem Plastiksack über dem Kopf ein Raumschiff zu lenken, ist bekanntlich keine gute Idee, ausser mit einem Achtung Gefahr Kontrollschild….
Zum Glück geht es beim Burlesque ja um das Entkleiden. Es wäre schade gewesen, hätte man Amber nicht ganz gesehen. Was sanft begann wandelte sich schnell zu einer Energie geladenen Fahrt, als Amber das Schiff manuell steuerte.

Albah Bernaux und Gonzalo Mirabella teilten sich kurz vor Ende dieser emotinalen Fahrt den Steuerknüppel. Gemeinsam steuerten sie durchs Burlesquetopia-Universum mit sanfter Hand umschifften sie die Asteroiden, um von Burlesquetopia zurück Richtung Erde zu steuern. 

Doch bevor das Cabrio Raumschiff zur Landung ansetzte, durfte der Königin noch mit dem Feuerspielen. das heisse Element hat in Jeff van Phil sein Meister gefunden. Für einige Sekunden stand der Königin in Flammen und wenig später spuckte er eine grosse Flamme. Der Königin van Phil ist nicht nur mit Die König Raketenmieze eine würdiges Burlesquetopia Oberhaupt, sondern genauso ein grossartiger Unterhalter für das Volk das den beiden zu Füssen liegt.

Wie immer war die Rückkehr etwas holprig und man musste sich zuerst von diesem spektakulären Flug erholen und das erlebte gedanklich sortieren.
Nächstes Jahr wird es wieder einen exklusiven Flug ins Burlesquetopia Universum geben. Man darf sich auf neue und bekannte Steuer-menschen im Cockpit freuen.