3. Mai 2019

Casino Show Night 

Magic Circus

Casineum  Grand Casino Luzern

It’s Showtime! 

Einmal mehr präsentierte das Grand Casino Luzern eine frische und unkonventionelle Burlesque Varietee Show im hauseigenen Club Casineum.

Unkonventionell, weil man in Luzern nicht nur auf Burlesque setzt, sondern genau so auf Zauberei und Feuerartistik. 

Durch den Abend führte der einzigartige und schlicht unschlagbare Reuben Kaye. Der Australier ist und bleibt als Host eine grossartige One Man Show und strotzte vor Spontanität und Witz. Leider musste man einmal mehr zur Kenntnis nehmen, dass das Luzerner Publikum nicht so recht mit seiner Power umgehen kann. Dabei hat Reuben wie immer alles gegeben und versuchte das Publikum mit zu reissen.

Reuben_Kaye_©Stagetime.ch.jpg

Für die Zauberei und die magischen Momente des Abends war Herr von Luc besorgt. Mit drei kurzen Tricks verblüffte er das Publikum. 

Für feurig-heisse Momente sorgte De la Croix. Seine Feuerkunst-Performance ist immer wieder sehr sehenswert. Klar sind da die Möglichkeiten nicht unerschöpflich, schliesslich wurde das Casineum Ende letztes Jahr renoviert und sollte nach Möglichkeit nicht gleich abbrennen.

De la Croix überzeugte dennoch mit seinem Spiel mit dem Feuer.

 

Missy Macabre ist in den Circus Side Shows zuhause und zeigte, was man mit einem Nagelbrett alles machen kann. Zuhause nachmachen ist sicher keine gute Idee. Genau so wie man sich keine Nägel in die Nase hämmern sollte. Wie dieser Trick funktioniert, ist mir bis heute ein Rätsel, aber es sieht immer wieder wieder spektakulär aus. Missy Macabre ist eine tolle Künstlerin, die im Casineum wahrscheinlich nicht ihr volles Potential zeigen konnte. Da hofft man auf ein Wiedersehen.

Missy_Macabre_©Stagetime.ch.j

Die klassischen Burlesque-Acts mit den Federfächern durften an diesem Abend nicht fehlen. Missy Malone zeigte da ihr grosses Können. Die Schottin verzauberte mit ihren sinnlichen Acts.

 

Eine grosse Überraschung war Janet Fischietto. Die Italienerin zeigte eine orientalische Performance, gemischt mit Burlesque. Sie liebt es, sich mit den verschiedenen Kulturen zu befassen. Ihr Indianer-Act hat ihr allerdings auch viel, für mich unbegreiflich, Kritik eingebracht. Ihre aktuellen Acts waren jedenfalls sehr schön anzusehen. 

 

Dann war da noch mein persönliches Highlight Nina Burri. Ich finde Kontorsionartisten allgemein sehr faszinierend und Nina Burri beherrscht diese Form der Akrobatik nicht nur sehr gut, sie schafft es mit bei ihrer Performance durch kreativen Ideen und Kostüme zu begeistern. Aber was hat dies mit Burlesque zu tun? Naja, gerade bei ihrem zweiten Auftritt wurde das Ausziehen mit einbezogen. So wurde aus der Kontorsion-Nummer eine einzigartige Burlesque Performance.

Nina_Burri_©Stagetime.ch

Die Casino Show Night – Circus Special war einmal mehr eine tolle Show mit tollen Künstler, die auf der kleinen Bühne viel geboten haben. Es gab Momente, in denen das Publikum richtig gut mitmachte. Es besteht also Hoffnung, dass das Publikum langsam merkt, das man bei so einer Show ein Teil davon ist und Mitmachen ein wichtiges Element ist. Rom wurde bekanntlich auch nicht an einem Tag erbaut.

Folge Stagetime.ch auf 

Social Media

Stagetime ist Partner von